MARIO BÜRKI – DER KOMPONIST

Zuweilen kann eine einfache Melodie, die wir nur ein einziges Mal hören, einen so mächtigen Eindruck auf unsere Seele machen, dass wir sie mitten im Gewühle der Welt wieder zu hören glauben, … in uns lebend braust sie durch unser Inneres.
Hans Christian Andersen
dänischer Schriftsteller (1805 – 1875)

Das Zitat von Hans Christian Andersen beschreibt, was ich seit rund 18 Jahren tue: Ich schreibe auf, was ich höre und habe damit bereits rund 130 Werke für die verschiedensten Besetzungen komponiert. Was im Jahre 2001 mit meinem ersten Werk «Szenen aus Max & Moritz» (welches ich für einen Wettbewerb der WASBE (World Association for Symphonic Bands) schrieb) begann, ist bis heute zu meiner Passion geworden: Das Komponieren von Werken für Blasorchester und Brass Band.

Die meisten meiner Werke entstanden im Auftrag von Verbänden, Firmen, Vereinen.  Meine Kompositionen sind verlegt bei Musikverlag Frank in Luterbach (CH). Es freut mich zudem, dass meine Werke mittlerweile in der ganzen Welt, zum teil von äusserst namhaften Orchestern, gespielt werden.

Hier eine kleine Übersicht meiner Werke, geordnet nach Genre:

0
Konzertwerke
0
Eröffnungswerke
0
Choräle
0
Chorwerke
0
Musical
0
Solowerke
0
Märsche
0
U-Musik
0
Polkas

MARIO BÜRKI – DER DIRIGENT

Mit 16 Jahren übernahm ich meinen ersten Verein als Dirigent, die Jugendmusik Konolfingen. Mit 20 Jahren wechselte ich zur Musikgesellschaft Ostermundigen, welche ich bis heute dirigiere. Dank meiner Kompositionen bin ich immer öfter auch als Gastdirigent im In- und Ausland unterwegs, so z. B. 2012-2013 beim Jugendblasorchester des Verbandes Berner Jugendmusiken (CH), 2014 in Medellin, Kolumbien, 2016 bei der Harmonie Shostakovich (CH), 2017 beim Int. Sommerkurs in Marktoberdorf (D), 2018 beim Blasmusikcamp des Bundes Deutscher Blasmusikverbände im Europapark (D).

MARIO BÜRKI – Biografie

Mario Bürki (*1977) ist einer der gefragtesten Blasmusikkomponisten der Schweiz. Noch während seines Studiums zum Blasmusikdirigent begann er mit Komponieren und gewann bereits 2001 mit seinem Werk „Szenen aus Max und Moritz“ einen Preis beim WASBE-Kompositionswettbewerb und seine Komposition Indian Fire wurde am Wettbewerb Flicorno d’Oro Junior (Italien) mit dem Spezialpreis für das orginellste Konzertstück ausgezeichnet. 2012 war Mario „Composer in Residence“ bei der grössten europäischen Bibliothek für Blasorchesternoten CDMC (F), 2013 nahm er seine erste CD «Of Castles and Legends» mit der Symphonic Wind Band Dunshan in China auf. 2014 wurde er als Dozent zum 4. Internationalen Kongress für Blasmusik in Medellin, Kolumbien eingeladen. Die meisten seiner Werke wurden von Institutionen oder Verbänden als Teststücke für kantonale, schweizerische oder internationale Wettbewerbe in Auftrag gegeben. Seit 20 Jahren dirigiert er die Musikgesellschaft Ostermundigen CH), er engagiert sich in der Jugendförderung, juriert regelmässig an internationalen und schweizerischen Wettbewerben und leitet zahlreiche Workshops rund um das Thema Blasmusik. Mario ist gern gesehener Dozent, Referent, Gastdirigent oder Experte im In- und Ausland.